Der Wohngarten

Dieser Garten wurde über mehrere Jahre hinweg geplant und schrittweise umgebaut. Im Zuge der Umgestaltung des Wohnhauses ergaben sich auch neue Perspektiven für den Wohngarten, so dass auch Dieser in Teilen neu konzipiert worden ist. Zwischen Haus und Garten besteht nun ein ausgewogener räumlicher Zusammenhang, der auf die Bedürfnisse seiner Bewohner ausgerichtet ist. Vier kleinkronige Trompetenbäume laden an heißen Sommertagen unter ihr Blätterdach ein. Geschnittene Hainbuchen und die immergrüne Wand der Eibenhecke verleihen der architektonischen Komposition eine elegante private Atmosphäre. Die Gartenarchitektur charakterisiert sich durch vielseitige klare und harmonische Gartenbilder. Üppige Staudenpflanzungen, ruhige Rasenflächen und strukturierende Buxusblöcke, die mit Sitzmauern gefasst werden, laden in den Garten ein. Blickpunkte, wie die Cortenstahlwand mit Marc Aurels Lebensweisheit sowie extravagante Sichtschutzelemente bringen den Betrachter auf heitere Art in eine andere Gedankenwelt.